Springe zum Inhalt

Ortsverband Saalfeld DOK X26

19. März 2020: Absage aller Zusammenkünfte und Treffen betrifft auch bis auf Weiteres unseren monatlichen OV-Abend.
Wegen der SARS-CoV-2 (neuartiges Coronavirus) Pandemie hat das Landratsamt Saalfeld Rudolstadt eine Allgemeinverfügung erlassen. Danach ist auch unser OV-Abend betroffen.

1. März 2020: Neue Clubstation DL0AIS und Sonder-DOK 25AIS
Ab dem 1. März 2020 verfügt der OV Saalfeld über ein weiteres Clubrufzeichen - DL0AIS - Amateurfunk in der Schule. Zu dem Rufzeichen gehört bis zum 31. Mai 2020 der Sonder-DOK 25AIS. Lizenzinhaber ist Arno DL5APW. Auch wurde DL0AIS die RIA-Nummer #1728 zugeteilt.
Bei Aktivitäten in und außerhalb der Schule unter DL0AIS kann die RIA-Nummer verwendet werden und damit der Verbreitung des RED INK AWARD dienlich sein. Alle Informationen dazu sowie die Listen der gültigen RIA-Nummern findet Ihr auf der Webseite www.aatis.de.
Wer DL0AIS und den Sonder-DOK nutzen möchte, wendet sich bitte bei Arno, DL5APW

14. Februar 2020: Heute ist Valentinstag
Der Valentinstag ist eine gute Gelegenheit, allen unseren XYL´s, YL´s, aber auch allen OM´s die unser Hobby mit betreiben, fördern oder auch nur unterstützen einfach mal Danke zu sagen.

13. Februar 2020: Katar spendiert einen Amateurfunksatelliten
Das Emirat Katar spendiert uns Funkamateuren einen geostationären Satelliten. Mehr dazu bei www.heise.de

4. Februar 2020: Kein Mobilfunk im Fahrzeug?
Ab Mitte diesem Jahres ist es wohl soweit. Während der Fahrt darf man nun neben dem Telefon auch kein Handmikrofon für die Mobil-TRX in die Hand nehmen. bt-trx ist ein Projekt von Andreas Müller, DC1MIL und Christian Obersteiner, DL1COM. Mit dieser Box wird der Mobil-TRX über Bluetooth mit der im Auto verbauten Freisprecheinrichtung verbunden. Wenn es sich bewährt, kann das die Lösung sein, zumal es mittlerweile immer mehr Fahrzeug-Freisprecheinrichtungen gibt, die zwei Bluetooth-Kanäle haben.
Hier geht es zur Webseite des Projektes: https://bt-trx.com/

2. Februar 2020: Icom Japan mit neuer Webseite
Icom Japan hat seine Webseite neu gestaltet. Für den schnellen Zugriff hier der Link zu den Firm- und Softwaredownloads:
https://www.icomjapan.com/support/firmware_driver/
Übrigens gibt es für die Modelle ID-4x und ID-51x auch ein neues Release

10. Januar 2020: Meldungen aus dem Club
X30 Sonderstation DM30RSV aus Ilmenau
Wie der aufmerksame Rundspruchhörer (oder CQ-DL Leser) schon mitbekommen hat, ist dieses Jahr wieder Jubiläum angesagt und wir begehen 70  Jahre DARC und (warum auch immer) den 30. Jahrestag der RSV-Gründung, also der Gründung des von der GST unabhängigen Radiosportverbandes der (noch) DDR. Am 27.-29.3. (Freitag - Sonntag) ist DM30RSV den Ilmenauer Ortsverbänden zugeteilt. Bei DF0HQ wird man an diesem Wochenende einen SSB-Kurzwellen-Contest unter diesem Call fahren. Für alle anderen Bandslots, also CW, Digimodes und den ganzen UKW-Bereich (ggf. auch für die contestfreien WARC-Bänder) werden noch OMs gesucht, die mit DM30RSV in die Luft gehen möchten. Voraussichtlich wird man damit auch Mini-PileUps trainieren können 😉 Also, wer hat Interesse hier mitzumachen? Es ist klar, dass das noch etwas hin ist und man noch nicht weiß, ob man wirklich da Zeit hat. Aber, prinzipiell, wer hat Lust und welche Bandslots wären konkret von Interesse?
73 Ralf DL4MW

Sonderrufzeichen DF70DARC und DP70DARC
Bis zum Abend des 5. Januar hat das Referat DX den Funkbetrieb mit den beiden Sonderrufzeichen DF70DARC und DP70DARC organisiert und bestritten. So kamen 3409 Verbindungen ins Log. Ab Montag den 6. Januar kommen die ersten beiden Distrikte zum Zuge. DP70DARC wird durch den Distrikt Schwaben und DF70DARC durch den Distrikt Hessen aktiviert. Diplombedingungen und Aktivitätskalender können unter www.70darc.club eingesehen werden. Die Diplombeantragung erfolgt über das DCL. Hier müssen sowohl die Logs der Sonderstationen wie auch das eigene Log hochgeladen werden. 
73 Ric, DL2VFR Referent DX

8. Januar 2020: Visualisierung eines Datenbankzugriffs
Am Platz der OdF in Rudolstadt wird endlich mal dargestellt, wie ein Datenbankzugriff mittels dem File-Transfer-Protokoll funktioniert.
Übrigens steht Platz der OdF hier für die Erinnerung an die Opfer des Faschismus und ist keine Ablagefläche Dokumente im Open Dokument Format.